header
Log in
A+ A A-

Enttäuschende Grizzlies unterliegen 3:5 gegen Mannheim

1314 spieltag41 smallZweikampfschwach, ohne taktische Disziplin, kaum individuelle Highlights - was ist bloß mit den Grizzlies los? Lediglich zu Beginn des zweiten Drittels und im Schlussabschnitt präsentierte sich das Team von Pavel Gross zumindest auf Augenhöhe mit den Gästen aus Mannheim. Den Rest des Spiels agierten die Adler praktisch wie aus einem Guss, lediglich durch den einen oder anderen Pfiff des Schiedsrichterduos unterbrochen. Dabei profitierte das mittlerweile von Hans Zach trainierte Starensemble immer wieder von Unzulänglichkeiten der Gastgeber, die besonders im Rückwärtsgang haarsträubende Schwächen offenbarten. So auch bei den ersten beiden Gegentoren durch Ex-Grizzly Kai Hospelt und Mirko Höfflin, als Wolfsburgs Defensivabteilung einfach zu zögerlich eingriff und den jeweils tödlichen Querpass nicht unterbinden konnte. Die eigenen Treffer durch Haskins, Wurm und Palin gerieten angesichts der katastrophalen Bilanz des Mitteldrittels fast zur Randnotiz, als in der 30. Minute binnen 21 Sekunden die gesamte Partie für die Grizzlies den Bach runtergegangen war. 

Bleibt die Frage: Wird der EHC sich in der kommenden Woche vor ausverkauftem Haus ähnlich präsentieren, oder wird man es zum Zwecke der Eigenwerbung einmal wieder mit Herren-Eishockey versuchen?

 

0:1 Hospelt (Arendt - Mauer) 20.Min
1:1 Haskins (Furchner - Kohl) 28.Min PP 5-4
1:2 Höfflin (Kink - Reul) 30.Min
1:3 Kink (Wagner - Rheault) 30.Min
1:4 Gamache (Rheault) 40.Min
2:4 Wurm (Rosa - Aubin) 41.Min
2:5 Arendt (Fischer - Gamache) 44.Min
3:5 Palin (Wurm) 46.Min