header
Log in
A+ A A-

Doch noch eine Niederlage gegen die Eisbären...

1314 spieltag49 smallIm letzten und für die Eisbären wichtigsten Duell mit den Grizzlies konnte der Meister zum ersten Mal in dieser Saison etwas Zählbares erbeuten. Hoch motiviert, sozusagen mit dem Messer zwischen den Zähnen, und mit jeder Menge Herzblut präsentierte sich der Gast aus Berlin seinen rund 2000 mitgereisten Fans. Dank einer insgesamt etwas naiven Schiedsrichterleistung gelang es den Eisbären die Gastgeber mit zahlreichen Provokationen zu reichlich dummen Aktionen zu bewegen und die Strafzeitenbilanz zu ihren Gunsten zu gestalten. Erst im Schlussdrittel, für die Gäste hatten Braun und Christensen bereits eingenetzt, fanden die Grizzlies zu einer konsequenteren Spielgestaltung und konnten durch Marco Rosa relativ früh den Anschlusstreffer verbuchen. Mit viel Glück und entsprechend hohem Einsatz rettete Berlin den knappen 1:2 Vorsprung über die Zeit und setzte sich somit auf dem heiß begehrten 10.Tabellenplatz fest. Während beide Mannschaften ihre Play-off-Tauglichkeit in diesem intensiven Match mit vielen Körpereinsatz und einigen Raufereien bewiesen, sollte das Refereeduo Aicher/Yazdi in den kommenden Wochen besser in die Sommerpause verabschiedet werden. Wäre es in diesem Spiel für beide Teams um so viel wie auf Berliner Seite gegangen - auf und neben dem Eis wäre das Geschehen vermutlich komplett eskaliert. Kein schöner Gedanke.

0:1 Braun (Foy - Christensen) 6.Min
0:2 Christensen (Borer - T.J. Mulock) 31.Min PP 5-4
1:2 Rosa (Abid) 46.Min PP 5-4

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.581.960
Besucher heute: 532
Besucher gestern: 1.315
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.807.599
Seitenaufrufe diese Seite: 378
counter   Statistiken

DEL-News