header
Log in
A+ A A-

3:1 Schlappe bei der DEG kostet Heimrecht

1314 spieltag52 smallDas war mal gar nix. Durch ein völlig verschlafenes Auftaktdrittel beraubten sich die Grizzlies ihrer Chance auf eine bessere Platzierung und das damit verbundene Heimrecht.
Besonders in Unterzahl glänzte das Team von Pavel Gross durch mangelhafte Zweikampfhärte und Spielübersicht und fing sich in drei Düsseldorfer Überzahlspielen je einen Gegentreffer. Auch wenn Wolfsburg in der Folgezeit fast dreimal so viele Schüsse auf das Gehäuse der Gastgeber abfeuerte wie umgekehrt - wirklich gefährlich wirkten die Aktionen der Grizzlies nur selten. Wenn doch einmal eine gute Kombination mit entsprechendem Abschluss gelang, war schließlich der überragend aufgelegte Bobby Goepfert im Tor der DEG im Weg. Lediglich mit einem Extra-Angreifer und ohne Goalie gelang dem EHC schließlich doch noch der - wenig nützliche - Ehrentreffer. Damit rutschte Wolfsburg doch noch auf Platz 6 ab und muss im Play-off Viertelfinale in seiner Serie nun zuerst zum Tabellendritten nach Nürnberg fahren. Die Ice Tigers hatten zuletzt durch einen Sieg gegen Krefeld ihre Ausgangssituation noch verbessern können und gelten als extrem offensivstarkes Team. Für Spektakel dürfte also gesorgt sein...

 

1:0 Martinsen (Olimb - Long) 3.Min PP 5-4
2:0 Rome (Ebner - Martinsen) 12.Min PP 5-4
3:0 Long (Olimb - Ebner) 17.Min PP 5-4
3:1 Likens (Mayer - Pohl) 57.Min 6-5