header
Log in
A+ A A-

Schwaches Spiel endet mit 1:2 Niederlage nach Penalties

1314 testspiel deg smallDas war alles andere als Werbung, was die Cracks von der Aller ihren Fans beim ersten und einzigen Heimspiel der Saisonvorbereitung gegen den Außenseiter aus Düsseldorf anboten.
Während die Partie am Freitag (Köln wurde mit 2:1 niedergerungen) nach einer eher erfolgsarmen Vorbereitung ersten Anlass zur Vorfreude gab, reihte sich das Aufeinandertreffen mit dem Kellerkind in spe nahtlos in die bisherige Pleitenserie der stotternd verlaufenden Pre-Season ein. Schon nach 54 Sekunden schlug es nach einem wirr ausgeführten Wolfsburger Wechsel hinter Sebastian Vogl zum frühen 0:1 ein. Neben der typischen Härte nach einer langen und anstrengenden Saisonvorbereitung hatten beide Teams in der Folgezeit nur wenig Überzeugendes zu bieten, so dass ein etwas kraft- und einfallslos wirkendes Spiel seinen Lauf nahm. Auch das Schiedsrichtergespann bestehend aus dem sonst so überzeugend agierenden Lars Brüggemann und Steffen Klau wusste nebst Linesmen nicht zu überzeugen und ließ neben keiner erkennbaren Linie auch die Regelsicherheit vermissen.
So kam es wie es kommen musste: Die Grizzlies belohnten ihr Publikum mit einem späten Treffer in der letzten Spielminute und erzwangen somit die Verlängerung, die letztlich keinen Sieger hervorbringen sollte. Im Penaltyschießen bekleckerten sich beide Seiten ebenfalls nicht mit Ruhm, so dass Alexander Preibisch mit seinem zweiten Tor des Abends nicht nur als einziger einen Penaltyschuss auf DEL-Niveau präsentieren, sondern auch gleich die gesamte Partie entscheiden durfte. Bleibt zu hoffen, dass die Grizzlies sich bis zum kommenden Wochenende besser regeneriert zeigen, sonst könnte der Saisonauftakt eine Art Déjà-vu werden. Das mehr als jämmerliche Powerplay der gesamten Vorbereitung ist es bereits...

0:1 Preibisch (Mapes) 1.Min
1:1 Moore 60.Min
1:2 Preibisch spielentscheidender Penalty