header
Log in
A+ A A-

Grizzlies gewinnen mit 3:2 und stoppen die Nürnberger Siegesserie!

1314 spieltag10 smallMit einer hochkonzentrierten Leistung gelang es dem Wolfsburger Team den bisher ungeschlagenen Tabellenführer in die Knie zu zwingen. Besonders in den beiden ersten Dritteln ließen die Hausherren den Gast aus Nürnberg kaum ins Spiel kommen, wirkten dabei aber streckenweise auch etwas verkrampft. Dass es doch zur Zwei-Tore-Führung reichte, war dabei Wolfsburgs widererstarkter Paradereihe um Torjäger Matt "Diesel" Dzieduszycki zu verdanken. In Person von eben jenem Diesel und Tyler Haskins hatten diese die mehr als verdiente Führung nach 40 Minuten herausgeschossen, die folgenden vier Strafzeiten gegen die Grizzlies verteidigten sie wie ihr gesamtes Team danach vorbildlich und äußerst effektiv. Doch Nürnberg zeigte im Schlussabschnitt deutlich, warum es momentan den Platz an der Sonne in der DEL abonniert hat: Zwei einmünitige Drangphasen reichten, um die Partie mit je einem Tor wieder offen zu gestalten. Gerade als sich der Anhang der Heimmannschaft schon auf eine Punkteteilung einzustellen begann, erzwang das Team von Pavel Gross durch energisches Forechecking doch noch den entscheidenden Fehler auf Seiten der Ice Tigers. Patrick Pohl gelang es zwei Minuten vor der drohenden Verlängerung nicht nur die drei Punkte in Wolfsburg zu behalten, sondern die Eisarena in ein Tollhaus zu verwandeln. Einen abgefangenen Nürnberger Aufbaupass nagelte der Wolfsburger Angreifer humorlos zum alles entscheidenden 3:2 ins Netz der Gäste und führte die Grizzlies nach den letzten drei Pleiten endlich wieder auf die Erfolgsspur. Ob der EHC allerdings langfristig in eben jener Erfolgsspur bleiben kann, wird schon am morgigen Samstag beim vorgezogenen Spiel in Krefeld entschieden. Auch dort erwartet die Grizzlies einer der schwereren Brocken der Liga, was die Pinguine zuletzt auch mit ihrem 2:6 Auswärtsieg in Iserlohn unter Beweis stellen konnten.

1:0 Dzieduszycki (Bassen - Keller) 32.Min
2:0 Haskins (Bassen - Dzeiduszycki) 39.Min
2:1 Pollock (Reinprecht - Ehliz) 44.Min
2:2 Kaufmann (Pollock) 57.min
3:2 Pohl 58.Min