header
Log in
A+ A A-

3:1 Niederlage in Krefeld - EHC offensiv zu harmlos

1314 spieltag11 smallIm Gegensatz zu Tabellenführer Nürnberg nutzten die gastgebenden Pinguine die Fehler der Grizzlies diesmal eiskalt aus. Wolfsburg traf bei seinen, durchaus zahlreichen, guten Einschussmöglichkeiten entweder das Gestänge oder erst gar nicht das von Tomas Duba zu allem Überfluss gut gehütete Tor. Da obendrein erneut sämtliche Powerplaygelegenheiten ausgelassen wurden (darunter eine fünfminütige Überzahl wegen einer Spieldauerstrafe gegen Sofron), blieb es gegen eine stark auftretende Krefelder Mannschaft am Ende beim Ehrentreffer durch Brett Palin. Dabei dürfte besonders der Führungstreffer der Pinguine für einigen nachträglichen Ärger im Team der Grizzlies sorgen, dem ein Revanchefoul durch Jeff Likens bei eigener Unterzahl vorausgegangen war. Solche Aktionen stellen vor allem bei einem Auswärtsspiel den Gipfel der Dummheit dar, auch wenn nach zuletzt vermehrt schlechten Schiedsrichterleistungen die Nerven beim EHC etwas blank liegen könnten.

1:0 Voakes (Pietta - Clark) 20.Min PP 5-3
2:0 Pietta (Courchaine - Clark) 32.Min
3:0 Fischer (Blank - Schymainski) 44.Min
3:1 Palin (Fauser) 53.Min

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.562.309
Besucher heute: 37
Besucher gestern: 1.052
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 2
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.742.578
Seitenaufrufe diese Seite: 350
counter   Statistiken

DEL-News