header
Log in
A+ A A-

7:3 in Mannheim - Grizzlies gehen erst im letzten Drittel baden

1415 spieltag4 smallEs fing ganz ordentlich an...und ging ab dem Mitteldrittel dann immer steiler bergab. Zu viele Strafe, zu wenig Laufbereitschaft, zu wenig Effizienz - das 7:3 wurde der Leistung der Grizzlies allerdings trotzdem nicht gerecht.
Die hatten zum Auftakt die Partie absolut offen gestalten können, der Diesel mit seinem ersten Saisontreffer, Furchner und Voakes hatten die Gäste immer wieder herangebracht. Doch die zahlreichen Strafen, von denen viele nötig wurden, da man immer öfter einen Schritt zu spät dran war, brachen den Grizzlies gegen starke Mannheimer am Ende das Genick. Gerade als Mark Voakes den 4:3 Anschlusstreffer markiert hatte und die Gäste neuen Schwung aufzubauen drohten, brachte der EHC sich durch zwei dumme Strafen komplett aus dem Rhyhtmus und verlor die eigentlich enge Begegnung übertrieben deutlich. Nach dem überragenden ersten Wochenende der Saison ist Wolfsburg nun wieder auf dem harten Boden der Realität angekommen: Dem Kampf um die Teilnahme an den Playoffs.  

1:0 Metropolit (Plachta - Tardif) 2. Min
1:1 Dzieduszycki (Milley - Mulock) 7. Min PP 5-4
2:1 Akdag (Joudrey - Richmond) 27. Min
3:1 Wagner (Tardif - Metropolit) 29. Min PP 5-4
3:2 Furchner (Dzieduszycki - Hambly) 29. Min
4:2 Plachta (Tardif - Metropolit) 30. Min PP 5-4
4:3 Voakes (Bina - Likens) 46.Min PP 5-4
5:3 Ullmann (Arendt - Endras) 52. Min
6:3 Kink 58. Min ENG
7:3 Mauer (Arendt - Ullmann) 60. Min