header
Log in
A+ A A-

Aufbaugegner EHC - Hamburg landet beim 3:1 ersten Sieg

1415 spieltag5 smallTabellenletzter? Schlechte Perspektiven? Kein Problem! Die Grizzlies bringen in der Startphase der noch jungen Saison fast jeden Gegner in der Krise wieder auf Kurs. Nach Schwenningen darf nun auch Hamburg nach einem Sieg gegen Wolfsburg das Tabellenende verlassen und auf bessere Zeiten hoffen.
Nachdem Hamburg das Auftaktdrittel deutlich dominiert hatte und verdient in Führung gegangen war, entwickelte sich die Partie zur ausgeglichenen Angelegenheit. Doch das 1:1 durch Neuzugang Tyson Mulock (erster Treffer in orange) sollte das einzig Zählbare auf Seiten der Grizzlies bleiben. Die Freezers agierten letztlich immer ein Stück entschlossener und hatten mit Kevin Clark den Matchwinner in ihren Reihen. Dessen 2:1 nach rund 36 Spielminuten und der abschließende Schuss ins leere Tore reichten, um die offensiv zu harmlosen Gäste in ihre Schranken zu weisen. Trainer Pavel Gross zeigte sich im Nachgang der Begegnung wenig angetan von der Einstellung seines Teams: Sollte der Sonntag ähnlich wie diese Partie verlaufen, dürften äußerst unangenehme Wochen auf die Wolfsburger Spieler zukommen...

1:0 Flaake (Westcott - Festerling) 11.Min PP 5-4
1:1 Mulock (Hambly - Milley) 26.Min PP 5-4
2:1 Clark (Roy - Caron) 36.Min
3:1 Clark (Westcott) 60.Min ENG