header
Log in
A+ A A-

Grizzlies "powern" Krefeld mit 5:2 nieder

1415 spieltag29 smallDas Wolfsburger Überzahlspiel sollte in dieser abwechslungsreichen Partie am Ende den Ausschlag geben. Die rund 2700 Zuschauer sahen ein Gästeteam aus Krefeld, das bei fünf gegen fünf zwar immer wieder gefährlich werden konnte, dabei aber viel zu oft den Weg auf die Strafbank einschlug. Was das bedeutet, ist seit vielen Wochen der gesamten Liga klar: Höchste Gefahr für die Gegner der Grizzlies! Gleich viermal schlugen die Cracks von der Aller im Powerplay zu, bauten so nach zwischenzeitlichem Ausgleich nach vierzig gespielten Minuten ihre Führung bis auf 4:1 aus. Als im Schlussabschnitt Norman Hauner ein Break-away mit dem 4:2 für die Pinguine krönen konnte (48.), kamen die Gäste schließlich noch einmal mächtig auf, erhöhten die Intensität in den Zweikämpfen spürbar... und kassierten das vorentscheidende 5:2 durch Wolfsburgs Christoph Höhenleitner. Der hatte einen Krefelder Aufbaupass aufmerksam abgefangen und mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auch den Endstand dieser unterhaltsamen Begegnung hergestellt. 
Besonders bemerkenswert: Die auf den, endlich einmal wieder ordentlich gefüllten, Stehrängen zusammengerückten Stimmungsfans machten aus der Mitte der Geraden mächtig Druck und verliehen dem Geschehen in der Eisarena endlcih wieder die Atmosphäre, die dieses Team verdient. Bitte mehr davon!

 

1:0 Schaus (Milley - Furchner) 14.Min PP 5-4
1:1 Perrault (St-Pierre - Hauner) 22.Min
2:1 Bina (Likens - Aubin) 26.Min PP 5-3
3:1 Aubin (Voakes - Rosa) 27.Min PP 5-4
4:1 Höhenleitner (Fauser - Polaczek) 35.Min PP 5-4
4:2 Hauner (Mebus - Klein) 48.Min
5:2 Höhenleitner 52.Min