header
Log in
A+ A A-

2:3 Sieg in Düsseldorf - Grizzlys gleichen aus

Nach dem sehr durchwachsenen Auftakt in diese best-of-seven Serie scheint Wolfsburg nun doch in den Play-offs anzukommen. Deutlich bissiger, aber immer noch nicht auf dem hochkonzentrierten Niveau der Hauptrunde, präsentierten sich die Gäste aus Niedersachsen den rund 9000 Zuschauern im ISS-Dome. Wolfsburgs Traumstart durch einen frühen McLean-Treffer (2.), konnten die Gastgeber prompt durch Bowman egalisieren, so dass die Partie nach 5 Minuten wieder ausgeglichen war. Schnell entwickelte sich ein intensives Spiel mit zunächst ausgeglichener Strafzeitenverteilung. Als Tim Hambly zum Auftakt des Mitteldrittels seine Farben erneut in Führung schießen konnte, gab es den ersten Aufreger dieser abwechslungsreichen Partie. Düsseldorf sah seinen Goalie im Vorfeld des Treffers in seinem Torraum regelwidrig behindert, der Treffer fand nach Videobeweis trotzdem seine Anerkennung (21.). Und wieder schlug die DEG im Eiltempo zurück. Ausgerechnet Norm Milley, ehemaliger Wolfsburger Fanliebling, verlud nach einer Wolfsburger Unachtsamkeit den Goalie der Grizzlys im 1 gegen 1. Kurz vor der zweiten Pause dann die erneute Führung für die Gäste aus Niedersachsen. Jeff Likens hatte in bester Stürmer-Manier aus dem Slot unhaltbar abgefälscht, Niederberger im Tor der Düsseldorfer zum dritten Mal das Nachsehen (39.). Das letzte Drittel dieser hart umkämpften Partie sollte diese Serie dann endgültig in den Play-off Modus katapultieren - die Emotionen auf dem Eis, aber vor allem auf den Rängen kochten zwischenzeitlich komplett über. Nach einer Spieldauerstrafe gegen Düsseldorfs Alexander Preibisch explodierte das Publikum der DEG förmlich. Gegenstände flogen auf das Eis der Arena, Spieler und Offizielle der Grizzlys wurden mit Bierduschen, Becherwürfen und Spuckattacken bedacht  - zu guter Letzt entwickelten sich sogar erste Handgemenge um den Wolfsburger Fanblock herum. Derart asoziales Verhalten, sonst eigentlich eher beim Fußball zu beobachten, gereicht den achso traditionsreichen Anhängern der DEG (die in der Mehrheit sicherlich nicht dergestalt agieren) alles andere als zur Ehre. "Räumt in eurem Laden auf!" möchte man den alteingessenen Fans des Düsseldorfer Eishockeys zurufen...
 
 

0:1 McLean (Mayer - Sharrow) 2.Min
1:1 Bowman (Collins - Kreutzer) 5.Min
1:2 Hambly 22.Min PP 5-4
2:2 Milley (Brandt) 23.Min
2:3 Likens (Aubin - Furchner) 39.Min

 
 
       

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.581.651
Besucher heute: 223
Besucher gestern: 1.315
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 3
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.806.757
Seitenaufrufe diese Seite: 258
counter   Statistiken

DEL-News