header
Log in
A+ A A-

Wolfsburg verteidigt Heimrecht - VF gegen DEG

Düsseldorf heißt er also, der Viertelfinalgegner der Grizzlys. Nach einer überzeugenden Leistung gegen die Ice Tigers aus Nürnberg konnte das Team von Pavel Gross tatsächlich den 4.Platz behaupten und genießt im Viertelfinale nun das erste Heimrecht. Während die Gäste aus Mittelfranken sich mit der Spielweise der Gastgeber äußerst schwer taten, nutzten die Grizzlys in Person von Gerrit Fauser bereits ihre zweite Powerplaygelegenheit zur 1:0 Führung (12.). Erst im mittleren Spielabschnitt ließ Nürnberg so etwas wie Siegeswillen erkennen und bekam mehr Zugriff auf die Partie. Nach Reimers Treffer zum 1:1 schien sich das Blatt sogar gegen die Hausherren zu drehen (39.), da die Gäste direkt im Anschluss sogar noch in Überzahl agieren durften. Doch wie so oft haben die Gegner der Grizzlys die Rechnung ohne Mark Voakes gemacht: Diesmal legte der Wolfsburger "Magier" nach Puckeroberung am gegnerischen Tor den Shorthander auf! Teamkollege Gerrit Fauser, momentan in bestechender Form und längst in die erste Reihe befördert, vollstreckte zwei Sekunden vor der zweiten Pause und versetzte die Halle in einen wahren Jubelsturm. Dank einer weiterhin konzentrierten Abwehrleistung und einem bestens aufgelegten Brückmann im Tor brachte der EHC den knappen Sieg souverän über die Zeit. Ab dem 16.03.16 geht es nun gegen den Hauptrunden-Fünften aus Düsseldorf weiter. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass bis dahin der eine oder andere Spieler von der Krankenstation in den Kader der Wolfsburger zurückkehren kann.
 
 
1:0 Fauser (Furchner - Haskins) 12.Min PP 5-4
1:1 P. Reimer (Reinprecht - Ehliz) 39.Min
2:1 Fauser (Voakes) 39.Min SH 4-5 

Zur Bildergalerie geht´s HIER
Der Spielbericht entfällt aus beruflichen Gründen