header
Log in
A+ A A-

Grizzlys überrollen Augsburg mit 8:1

Mit einer begeisternden Galavorstellung schießt sich der EHC ins Viertelfinale der Play-offs. Ohne die verletzten Rosa, Seifert, Dibelka, Reiss, Mulock und Furchner traten die verbliebenen Wolfsburger auf's Gaspedal, als gäbe es kein Morgen. Allein Gerrit Fauser per Hattrick und Brent Aubin mit einem Doppelpack sorgten schon für die deutliche Entscheidung gegen defensiv katastrophal auftretende Gäste. Christoph Höhenleitner hatte den Torreigen nach spektakulärem Pass von Mark Voakes eröffnet (7.), Fabio Pfohl (43.) und Sergej Stas (52.) jeweils noch einen weiteren Treffer eingestreut. Der Gast aus Augsburg zeigte nach akzeptablen Anfangsminuten immer wieder Auflösungserscheinungen im eigenen Defensivdrittel und brach in den letzten 20 Minuten praktisch völlig auseinander. Dumme Strafen erschwerten den verzweifelt gegen das Debakel ankämpfenden Panthern immer wieder die unlösbar scheinende Mission.
Weiterer positiver Aspekt aus Sicht der Gastgeber: Der für Tim Wallace ins Team gerückte Kurtis McLean verbuchte bei seiner Heimpremiere gleich drei Assists, wirkte dabei insgesamt sehr engagiert und mit brauchbarer Bindung ans Spiel seiner Reihe. Nach der Sicherung von Platz 6 kann der Blick der Grizzlys in den verbliebenen drei Partien jetzt nach oben gehen.
 
 
1:0 Höhenleitner (Voakes) 7.Min
2:0 Fauser (Bina - Haskins) 12.Min
3:0 Fauser (Hambly - McLean) 26.Min PP 5-4
4:0 Aubin (Voakes) 29.Min
4:1 MacKay 32.Min SH 4-5
5:1 Pfohl (Hambly - Voakes) 43.Min
6:1 Fauser (Hambly - McLean) 46.Min PP 5-4
7:1 Stas (McLean - Sharrow) 52.Min
8:1 Aubin (Krupp - Pfohl) 53.Min PP 5-4
 
Zum Spielbericht geht's HIER

Zur Bildergalerie geht´s HIER