header
Log in
A+ A A-

Grizzlys verlieren hart umkämpfte Partie in Köln

Mit aller Macht drängen die Kölner Haie momentan in Richtung Platz 6. So konnten die Grizzlys den entschlossen auftretenden Gastgeber zwar stets auf Augenhöhe entgegentreten, das letzte bisschen Aggressivität war aber auf Seiten der Haie zu finden. Wolfsburg, deren Lazarett sich kurzfristig um Reiss und Mulock erweitert hatte, verpatzte obendrein den Start. Nach dem frühen 1:0 durch Alex Weiß (4.) fanden die Gäste nur langsam in die Partie, konnten schließlich aber doch noch den Ausgleich durch Armin Wurm erzwingen. Im Mitteldrittel zeigten sich beide Goalie von ihrer Schokoladenseite und verhinderten jeglichen Torerfolg für die beiden Kontrahenten. Als zum Auftakt des Schlussabschnitts Kölns Hager mit Spieldauerstrafe ausschied, schien die Zeit der Grizzlys gekommen zu sein. Doch mit zwei eigenen, wenig schlauen, Strafen machte der EHC den möglichen Vorteil schnell zum Nachteil. Prompt kassierten die Niedersachsen den erneuten Führungstreffer der Haie durch den bestens aufgelegten Shawn Lalonde (42.). Doch auch diesmal fand Wolfsburg eine Antwort und nutzte nach Ablauf der eigenen Strafen die Restüberzahl aus Hagers Strafe postwendend zum 2:2 Ausgleich. Likens Ausgleich aus der 44.Minute hatte ganze sechs Minuten Bestand, dann brachte erneut Lalonde (50.) die Haie mit seinem Treffer zum 3:2 wieder in Führung. Alles Anrennen der Gäste nützte schließlich nichts - Gogullas Schuss ins leere Tor (60.) machte die letzte Hoffnung auf Punkte zunichte.
 
 

1:0 Weiß (Latta - Syvret) 4.Min
1:1 Wurm (Pfohl - Höhenleitner) 14.Min
2:1 Lalonde (Umicevic - Syvret) 22.Min PP 5-4
2:2 Likens (Voakes) 24.Min PP 5-4
3:2 Lalonde 50.Min
4:2 Gogulla (Salmonsson - Falk) 60.Min ENG