header
Log in
A+ A A-

Grizzlys gewinnen auch den vierten Vergleich mit Ingolstadt

Die Grizzlys bleiben der Alptraum der Panther. Wie schon in den ersten drei Vergleichen hieß am Ende der Sieger erneut Wolfsburg. Nachdem die Gäste zweimal eine Pantherführung (Laliberte,28./Greilinger, 46.) umgehend egalisieren konnten, machte Mark Voakes mit seinem Overtimetreffer die Sache klar. Bis dahin hatten beide Teams vor allem in der Defensive geglänzt, die wenigen klaren Torchancen nicht immer konsequent genutzt. Insgesamt zeigten sich die Gäste aus Niedersachsen als das spielbestimmende Team, Ingolstadt hingegen hatte die Mehrzahl an Hochkarätern zu verbuchen. Doch gestützt auf den weiterhin glänzend aufgelegten Sebastian Vogl sicherte sich der EHC durch Treffer von Voakes und Bina zunächst den ersten Punkt, dann vollstreckte wiederum Mark Voakes nach 53 Sekunden der Verlängerung zum 2:3 Endstand. Obwohl mit Sharrow und Seifert zwei Verteidiger nicht mit an Bord waren, präsentierten sich die Grizzlys weiterhin als echte Defensivkünstler, bleiben weiterhin das Team mit den ligaweit wenigsten Gegentreffern.

 

1:0 Laliberte (Buck - Friesen) 28.Min
1:1 Voakes (Pfohl - Likens) 31.Min PP 5-4
2:1 Greilinger (Friesen - Schopper) 46.Min
2:2 Bina (Stas ) 49.Min
2:3 Voakes 61.Min