header
Log in
A+ A A-

Die Nr.1 im Norden...bleiben die Grizzlys!

Mit einem am Ende deutlichen 4:0 Erfolg gegen Hamburg starteten die Grizzlys in dieses wichtige Wochenende. Alles andere als deutlich gestaltete sich dabei der Spielverlauf dieser hart und schnell geführten Partie. Die Freezers erwischten den besseren Start, setzten die Gastgeber mit extremem Forechecking minutenlang im eigenen Drittel fest. Doch Wolfsburgs Verteidigung hielt weitestgehend stand, konnte aber auch auf einen überragenden Sebastian Vogl im Tor zählen. Der zwischenzeitlich im Schatten seines Kollegen stehende Goalie der Grizzlys lieferte neben der zweiten Spitzenleistung auch gleich den zweiten Shutout in Folge ab, rettete sein Team dabei durch einige kritische Phasen der Partie. Der andere entscheidende Faktor sollte die zuletzt so wenig effekitve 1.Reihe des EHC werden: Sebastian Furchners Hattrick beendete nicht nur dessen lange Durststrecke mehr als eindrucksvoll, sondern spiegelte auch den neuen Schwung in Wolfsburgs Paradereihe wider. Als Kapitän Haskins mit einem Shorthander sogar das 4:0 erzielen konnte, war der bis dahin intakte Kampfeswille der Hamburger gebrochen. So hatten die rund 450 mitgereisten Fans der Gäste zwar wenig zu jubeln, die insgesamt gewohnt freundliche Atmosphäre zwischen den Nordrivalen störte dies indes wenig. Nach der gemeinsamen LaOla feierten allerdings nur noch die Heimfans - die Angst die Playoffs zu verpassen sitzt bei den Gästen mittlerweile doch etwas tiefer...

 

1:0 Furchner (Haskins - Widing) 18.Min
2:0 Furchner (Hambly - Mulock) 29.Min PP 5-4
3:0 Furchner (Widing - Haskins) 33.Min
4:0 Haskins (Höhenleitner) 44.Min SH 4-5

Zum Spielbericht geht es HIER

Zur Bildergalerie geht es HIER