header
Log in
A+ A A-

Die Eintorgrizzlys haben wieder zugeschlagen

Was ist bloß mit Wolfsburgs Stürmern los? Oder sollte man besser fragen: "Was ist mit Wolfsburgs verbliebenen Stürmern los?" Neben Rosa, Aubin und Mayer hat sich nun auch noch Mark Voakes mit einer Oberkörperverletzung in das Stürmerlazarett des EHC eingereiht. Das ohnehin schwächelnde beste Powerplay der Liga musste somit auf einen seiner wichtigsten Lenker verzichten und blieb prompt wieder weitgehend harmlos. Den einzigen Lichtblick in Sachen Abschluss stellte das schnelle Tor der neu formierten Reihe Dibelka-Fauser-Stas dar, das Gerrit Fauser bereits in der fünften Minute für seine Farben erzielen konnte. Dann ruhte die Wolfsburger Torproduktion erneut bis zum Schlusspfiff. Dumm nur, dass die Gastgeber aus Augsburg bis dahin zweimal den Puck hinter Felix Brückmann versenken konnten und somit alle Punkte im Curt Frenzel Stadion blieben. Hanowski (23.) und Ex-Grizzly Ivan Ciernik (34.) hatten im Mitteldrittel die Führung für die Hausherren besorgt, die letztlich allen Wolfsburger Bemühungen standhalten sollte. Können die Grizzlys nun wenigstens ihre Heimserie verteidigen? Gegen die Adler aus Mannheim sollte dies wohl ein Fingerzeig für die kommenden Spieltage sein, zumal eine Aktion des Wolfsburger Fanrats für zusätzlich gut gefüllte Ränge sorgen wird.

 

0:1 Fauser (Dibelka - Stas) 5.Min
1:1 Hanowski (Lamb - Matsumoto) 23.Min PP 5-4
2:1 Ciernik (Grygiel - D. Weiß) 34.Min

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.556.880
Besucher heute: 638
Besucher gestern: 868
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.725.410
Seitenaufrufe diese Seite: 242
counter   Statistiken

DEL-News