header
Log in
A+ A A-

Blitzstart sichert die Punkte - EHC rettet sich ins Ziel

Die Gäste aus München befanden sich offenbar noch im Bus, als die ersten Angriffswellen der Grizzlys bereits über sie hinweg rollten. Nach 10 Minuten hatten die Gastgeber, fast schon spielerisch leicht, einen komfortablen Drei-Tore-Vorsprung herausgespielt. Durch Treffer von Mark Voakes ( 1.), Lubor Dibelka (8.) und Sebastian Furchner (10.) schien die Partie somit schon frühzeitig eine klare Entwicklung zu nehmen. Doch weit gefehlt! Das Red Bull Team aus der bayrischen Metropole fand wenig später klar erkennbar zu seinem Spiel und dominierte nicht nur den Rest des ersten Spielabschnitts, sondern auch das komplette Mitteldrittel. Durch zwei Tore der Reihe um Top-Torjäger Jaffray gelang den Münchner bis zur Spielmitte der Anschluss, Wolfsburg hingegen fand nach dem lockeren Auftakt noch nicht zur gewohnten Intensität. Im Schlussabschnitt wurde es schließlich ein Tanz auf der Rasierklinge, den die Grizzlys für sich entscheiden konnten. Wolfsburg agierte endlich mit der nötigen Konzentration und Hingabe und hielt den Münchner Angriffswirbel erfolgreich in Schach. Fast wäre Mark Voakes sogar die vorzeitge Entscheidung durch einen weiteren Treffer in Überzahl gelungen, doch das Zittern sollte bis zur Schlusssirene weitergehen. Umso euphorischer fielen dann Jubel und Siegesfeier der rund 3100 Fans aus, die ihre Helden zum Jahresabschluss ausgiebig hochleben ließen.

 

1:0 Voakes (Likens - Wallace) 1.Min
2:0 Dibelka (Haskins) 8.Min
3:0 Furchner (Widing - Brückmann) 10.Min
3:1 Jaffray (Söderholm - Seidenberg) 27.Min
3:2 Seidenberg (Jaffray - Samson) 32.Min

Zum Spielbericht geht es HIER

Zur Bildergalerie geht es HIER