header
Log in
A+ A A-

Wolfsburg weiterhin verbessert - ein Punkt in München

1516 sp16 smallDie Grizzlys gehen mit einem weiteren Teilerfolg in die Deutschlandcup-Pause. Nachdem sie den ersten Spielabschnitt ausgeglichen gestalten konnten, gerieten die Gäste aus Niedersachsen gegen den Ligakrösus Stück für Stück ins Hintertreffen. Sowohl im Mittelabschnitt als auch im Schlussdrittel waren die roten Bullen im Abschluss erfolgreich - Regehr und Sparre stellten auf 3:1 für die Hausherren. Doch die Grizzyls zeigten sich wenig beeindruckt, hielten spätestens ab Mitte der Partie auch körperlich tüchtig dagegen...und wurden belohnt! Zunächst verkürzte der überragende Tyler Haskins mit seinem zweiten Treffer zum 3:2, dann sicherte Lubor Dibelka mit seinem lange ersehnten ersten Saisontreffer sogar den ersten Punkt. Dass es kein zweiter für die Grizzlys wurde lag nicht nur an der weniger überzeugend gespielten Verlängerung, sondern vor allem am Unvermögen im 1 gegen 1. Da mit Tyson Mulock der zuletzt einzige erfolgreiche Penaltyschütze (beide Spiele gegen Ingolstadt) krank ausgefallen war, offenbarte sich auf Seiten der Gäste das volle Drama in Sachen Abschlussprobleme: Keiner der insgesamt sechs Schützen konnten seinen Versuch verwandeln. Da auch die Münchner das Penaltyschießen offenbar nicht erfunden hatten, dauerte es bis zum insgesamt 12.Versuch, ehe Jerome Samson den Extrapunkt für die Gastgeber sichern konnte.
Mit einem erkennbaren Aufwärtstrend und der Hoffnung auf die Rückkehr des Duos Rosa/Aubin in alter Stärke geht es nun in die rund zehntägige Pause.

0:1 Haskins (Widing) 8.Min PP 5-4
1:1 Christensen (Regehr - Kahun) 9.Min PP 5-4
2:1 Regehr (Dehner - Kahun) 32.Min PP 5-4
3:1 Sparre (Boyle) 45.Min
3:2 Haskins (Likens - Furchner) 48.Min PP 5-4
3:3 Dibelka (Voakes - Wallace) 52.Min