header
Log in
A+ A A-

0:2 gegen Freezers - Der Tiefpunkt vom Tiefpunkt

1516 sp13 smallFrei nach Rudi Völler (wenn auch als Presseschelte gedacht) lieferten die Cracks des EHC eine komplett zahnlose und wirre Vorstellung ab. Ohne Spielfluss und strukturierte Aktionen in Richtung gegnerisches Tor unterlagen die Grizzlys am Ende sogar ohne eigenen Treffer vor heimischer Kulisse. Dabei war der Gast aus Hamburg lediglich mit DNL-Torhüter Maximilian Franzreb im Tor angereist, da sich das Top-Trio der Hanseaten mit Verletzungen abgemeldet hatte. Aufgebaut von der Flut an Alibischüssen in den ersten beiden Dritteln, lief der 19jährige Tölzer im Tor der Freezers im letzten Drittel zu Galaform auf und entschärfte nun auch die ernstzunehmenden Abschlüsse der Hausherren. Im Team der Gastgeber, die erneut ohne Dibelka und Aubin und mit Seifert im Sturm angetreten waren, zeichnete sich nur über kurze Phasen des letzten Drittels so etwas wie unbedingter Wille ab. Ansonsten blieb es - erneut - ein wenig erfreulicher Abend für die heimischen Fans in der Eisarena. Das Ausfallen der Pressekonferenz nach über 30 Minuten Wartezeit setzte dem erbärmlichen Treiben auf dem Eis dann noch die Krone auf. Zeit, dass sich etwas ändert!

 

0:1 Liwing (Flaake - Klassen) 13.Min
0:2 Dupuis (Schmidt - Ma. Müller) 18.Min

Zum Spielbericht geht es HIER

Zur Bildergalerie geht es HIER

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.581.965
Besucher heute: 537
Besucher gestern: 1.315
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.807.655
Seitenaufrufe diese Seite: 236
counter   Statistiken

DEL-News