header
Log in
A+ A A-

Wolfsburg unterliegt Köln mit 2:3

1516 sp8 smallEs scheint so langsam das Standardergebnis der Wolfsburger Heimspiele zu werden. Nach dem Auftaktsieg gegen die DEG gingen alle drei folgenden Spiele in der Eisarena mit 2:3 an den jeweiligen Gast. Auch das Muster nach dem die Spiele verlaufen, scheint sich bis auf Details weitgehend zu gleichen: Der EHC startete auch gegen die Haie wieder stark in die Partie, schien den Gegner gleich in den ersten 20 Minuten in Grund und Boden spielen zu wollen...und traf durch Furchner sogar zum verdienten 1:0. Unerfreulicher Unterschied zu den anderen beiden 2:3 Niederlagen stellte allerdings der Zeitpunkt des Nachlassens dieser beschriebenen Intensität dar. Vermutlich steckte den Grizzlys diesmal bereits das Freitagspiel in den Knochen, so dass die Gäste vom Rhein spätestens ab der 38.Minuten mit einer doppelten Überzahl endgültig die Kontrolle an sich rissen. Der Ausgleich durch Alexander Weiß (34.) war da bereits gefallen und wurde durch Kölns zweiten Treffer - kurz nach Wiederanpfiff des letzten Drittels und im Powerplay - sozusagen vergoldet (42.). Wolfsburg schien keine passende Antwort auf das extrem disziplinierte Abwehrverhalten der Gäste zu finden, fing sich im Gegenteil sogar noch einen weiteren Gegentreffer durch Kölns Überzahlformationen (56.). Erst in eigener Überzahl und ohne Goalie entwickelten die Gastgeber dann endlich einmal den nötigen Druck auf das von Gustav Wesslau brillant gehütete Gehäuse und konnten so doch noch den Anschlusstreffer (58.) zum 2:3 Endstand erzielen. Torschütze erneut: Sebastian Furchner.  

 

1:0 Furchner (Wallace - Haskins) 14.Min PP 5-4
1:1 Weiß (Åslund - Umicevic) 34.Min
1:2 Sulzer (Umicevic - Falk) 42.Min PP 5-4
1:3 Jones (Eriksson - Lalonde) 56.Min PP 5-4
2:3 Furchner (Haskins - Widing) 58.Min PP 6-4

Zur Bildergalerie geht es HIER
Zum Spielbericht geht es HIER