header
Log in
A+ A A-

Grizzlys retten einen Punkt ins Ziel - 2:3 nach Penalties

1516 sp05 smallGehörte der Auftakt der Partie noch dem Gast aus München, so übernahmen die Grizzlys schon bald das Kommando auf dem Eis. Nachdem sich im ersten Drittel Gästegoalie aus den Birken reichlich auszeichnen konnte, gelang Wolfsburg im Mittelabschnitt endlich die längst überfällige Führung. Sebastian Furchner hatte den Puck über die Linie gestochert (25.) und den Treffer zum 1:0 nach Videobeweis gutgeschrieben bekommen. Aubins Tor in Überzahl (!) zum 2:0 machte zusätzlichen Mut (37.), da München auch in der Folgezeit keineswegs der Strafbank fernblieb. Doch die Grizzlys sollten bei einem Treffer aus 8 Powerplaygelegenheiten stehenbleiben, während München im letzten Spielabschnitt zunehmend das Heft an sich riss. Ein Doppelschlag durch Kahun (45.) und Kastner (47.) stellte die Partie praktisch wieder auf Anfang, wobei den Gastgebern wie zuletzt gegen Berlin zusehends der Sprit ausging. Mit viel Mühe kämpften sich die Hausherren schließlich durch die Verlängerung bis ins Penaltyschießen, welches ohne Wolfsburger Treffer bleiben sollte. So nahmen die Gäste aus der Bier- und Brausestadt den Extrapunkt mit in selbige und halten mit 3 Penaltyschießen aus 5 Partien zumindest einen Spitzenwert in der Liga.

1:0 Furchner (Haskins) 25.Min
2:0 Aubin (Voakes - Pfohl) 37.Min PP 5-4
2:1 Kahun (Kastner - Sparre) 45.Min
2:2 Kastner (St-Denis - Regehr) 47.Min
2:3 Jaffray - spielentscheidender Penalty


Spielbericht entfällt aus Krankheitsgründen
Zur Bildergalerie gehts HIER