header
Log in
A+ A A-

Strafzeitenspektakel in Schwenningen bringt volle Punktausbeute

1516 sp2 smallWie schon am ersten Spieltag war die Begegnung der Grizzlys von vielen Strafzeiten geprägt. Nur war es diesmal das Team aus der Volkswagenstadt, das mit 10 Strafzeiten praktisch ein komplettes Drittel in Unterzahl zu bestreiten hatte. Ähnlich wie der EHC zuletzt zeigten sich die Wild Wings aber keineswegs von ihrer effizienten Seite. Bis kurz vor Schluss kamen die Hausherren lediglich zu einem mickrigen Überzahltor durch Ashton Rome (23.), dem zwei Sekunden vor dem Schlusspfiff noch ein weiterer bei 6 gegen 3 auf dem Eis folgen sollte. Zum Punktgewinn sollte das für die Gastgeber, die sogar noch einen Penalty zugesprochen bekommen hatten, jedoch keineswegs reichen. Die Grizzlys, erneut gestützt auf eine gute Abwehrarbeit und einen hervorragend aufgelegten Brückmann im Tor, hatten trotz Dauerunterzahl sogar die besseren Chancen. Konnten die Wings den Führungstreffer vom starken Daniel Widing (18.) noch einmal egalisieren, so blieben sie die Antwort auf Binas und Mulocks Tore im Mittelabschnitt schließlich schuldig. Punktetechnisch darf der Saisonauftakt somit als rundum gelungen bezeichnet werden.

0:1 Widing (Furchner - Haskins) 18.Min
1:1 Rome (Pikkarainen - Kurth) 23.Min PP 5-4
1:2 Bina (Voakes - Rosa) 29.Min PP 5-4
1:3 Mulock (Voakes - Dibelka) 38.Min
2:3 Hult (Pikkarainen - S. Goc) 60.Min PP 5-3

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.557.164
Besucher heute: 246
Besucher gestern: 676
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 3
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.726.626
Seitenaufrufe diese Seite: 205
counter   Statistiken

DEL-News