header
Log in
A+ A A-

2:0 Sieg gegen DEG zum Auftakt - Wir können alles...

1516 spieltag1 small...nur kein Powerplay. Mit einer weitgehend überzeugenden Energieleistung kämpfen die Grizzlys den Gast aus Düsseldorf am Ende denkbar knapp nieder. Doch bis zum erlösenden 2:0 ins leere Tor war es ein langer und nervenaufreibender Weg für den EHC und seine Fans. Schon im ersten Spielabschnitt deuteten beide Teams an, wie die gesamte Partie verlaufen sollte: Düsseldorf reihte eine überflüssige Strafe an die nächste - und Wolfsburg schaffte es in Überzahl nur bedenklich selten einmal einen Puck gefährlich aufs Tor zu bringen. Vor allem Joonas Rönnberg und Tim Conboy schwächten die Gäste immer wieder durch Unbeherrschheiten, wobei es allein Conboy gelang, den Grizzlys gleich zwei doppelte Überzahlspiele zu beschaffen. Leider nutzten die Gastgeber keine dieser Gelegenheiten und ließen auch im Schlussabschnitt sogar zwei 5 gegen 3 Situationen ungenutzt. So blieb es bei Furchners Treffer aus der 24.Spielminute und Düsseldorf durfte sich bis in die Schlussphase der Begegnung tatsächlich noch Chancen auf einen Punktgewinn ausrechnen. Dass daraus letztlich nicht wurde, lag neben einer soliden Abwehrleistung der Hausherren vor allem am stark aufgelegten Felix Brückmann im Tor der Grizzlys.
Mit dem ersten Shut out der Saison hielt die "Katze" den Sieg für den EHC fest - Voakes' empty net goal machte schließlich den Deckel drauf.

1:0 Furchner (Haskins) 24.Min
2:0 Voakes (Fauser - Bina) 60.Min ENG

Zum Spielbericht geht's HIER

Zur Bildergalerie geht´s HIER

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.562.563
Besucher heute: 291
Besucher gestern: 1.052
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.743.238
Seitenaufrufe diese Seite: 231
counter   Statistiken

DEL-News