header
Log in
A+ A A-

Der Pokerstar 2016 steht fest - Riesengaudi für alle Beteiligten

Auch in diesem Jahr waren die Profis des EHC mit fünf Akteuren zur Titeleroberung angetreten. Felix Brückmann, Gerrit Fauser, Sergej Stas, Fabio Pfohl und Ex-Titelträger Robbie Bina stellten sich den Fans an sechs Hauptrundentischen. Für den kurzfristig erkrankten Lubor Dibelka sprang mit Caterer Nafi Öztan am sechsten Tisch ein anderer "prominenter" und gewohnt stimmungsgeladener Gast ein. Neu diemal: Jeder Teilnehmer, der an seinem Vorrundentisch ausgeschieden war, durfte in einer Trostrunde um seine zweite Chance auf den Final Table spielen. Anders als in den vergangenen Jahren mussten die EHC-Profis dabei allesamt schon vor dem Final Table ihre Kopfprämien (handsignierte Autotrikots) an ihre jeweiligen Besieger überreichen - zur Schlussrunde reichte es für keinen der Cracks. Das durchgängig fröhliche und spannende Geschehen an den Tischen fand schließlich mit Ralf Eichelberg einen neuen und mehr als würdigen Sieger. Hochkonzentriert hatte der Wolfsburger Fotograf sowohl seinen Vorrundentisch als auch den Final Table für sich entschieden. Im Heads-up war ihm EHC-Neufan Günter Hillmer nach zähem Kampf schließlich unterlegen. Sebastian Naucke als Drittplatzierter profitierte schließlich als erster von der neuen Trostrundenregelung und komplettierte somit das diesjährige Siegerpodest. Die Sieger wurden mit zahlreichen Sachpreisen ausgestattet - für den Erstplatzierten gab es dabei noch ein besonderes Schmankerl: EHC-Spieler Fabio Pfohl legte für ihn zum Siegertrikot noch eines seiner eigenen Trikots obendrauf! Ein insgesamt sehr lustiger, teils sogar ausgelassener Abend fand somit seinen würdigen Abschluss.  

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.557.784
Besucher heute: 12
Besucher gestern: 854
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.728.200
Seitenaufrufe diese Seite: 830
counter   Statistiken

DEL-News