header
Log in
A+ A A-

Grizzlys begeistern trotz Niederlage gegen Göteborg!

Mehr als 2500 Zuschauer waren gekommen, um das erste CHL-Spiel ihrer Grizzlys zu sehen und wurden Zeuge einer rasanten und hochklassigen Begegnung.
Der Champion aus Schweden zeigte dabei eindrucksvoll, was ihn als europäische Spitzenmannschaft so stark macht: Das läuferische Tempo, aber auch die Handlungsschnelligkeit  der Gäste verlangten den Grizzlys schier alles ab. Zur Freude ihrer zahlreich anwesenden Fans gelang es der Wolfsburger Mannschaft tatsächlich mit viel Aufwand und hohem Einsatz den Schweden Paroli zu bieten. Besonders im Auftaktdrittel hatten die Gastgeber sogar die besseren Einschusschancen, scheiterten aber u.a. in Person von Jimmy Sharrow und Fabio Pfohl immer wieder an Göteborgs überragenden Goalie Gustafsson.
Im Mitteldrittel bahnte sich mit Fausers Treffer (23.) zum 1:0 und drei erfolgreich verteidigten Unterzahlspielen die erste Sensation der noch jungen Championsleague-Saison an. Nachdem Wolfsburgs Sebastian Vogl seine Farben mit tollen Paraden und etwas Glück erfolgreich im Spiel gehalten hatte, träumte die Halle doch schon ein wenig vom Sieg gegen den amtierenden Meister.
Doch im Schlussabschnitt zeigten die Gäste neben ihrer hervorragenden Spielanlage dann auch die nötige Abgezocktheit: Nach einem erfolgreichen Zweikampf hinter dem Wolfsburger Tor, vollstreckte Göteborgs Wellman (48.) zunächst zum 1:1. Zwei Minuten später nutzte der Gast eine gerade abgelaufene Strafzeit gegen die Grizzlys zum 1:2 Führungstreffer. Olofsson hatte per Direktabnahme aus Slot blitzschnell vollstreckt, die Gastgeber liefen nun zum ersten Mal einem Rückstand hinterher. Zwar boten sich den aufopferungsvoll kämpfenden Grizzlys noch einige Möglichkeiten auszugleichen, doch Göteborgs überragender Torhüter wusste sämtliche Chancen zunichte zu machen. Das letzte, eher komödiantische, Highlight dieser tollen Begegnung setzte mit Wellman erneut ein Spieler der Gäste. Wolfsburg hatte in der Schlussphase den Goalie für einen sechsten Feldspieler vom Eis genommen - Wellman geleitete nach Puckeroberung das Spielgerät bis zum leeren Tor der Grizzlys...um es an den Pfosten zu legen. Wenn es schon keine Punkte zu bejubeln gab, so hatten die Heimfans nun doch noch einmal etwas zu lachen geboten bekommen. Ebenso dürfte die Leistung der Wolfsburger Neuzugänge ein Lächeln auf das Gesicht der Fans in orange gezaubert haben. Alle vermittelten auf Anhieb einen ansprechenden Eindruck, wobei besonders Foucault und Karachun erste Ausrufezeichen setzten konnten.
Fazit: Die Lust auf die neue Saison dürfte bei vielen der Anwesenden spontan geweckt worden sein!

1:0 Fauser (Sharrow - Aubin) 23.Min 
1:1 Wellman (Hjalmarsson - Larsson) 48.Min
1:2 Olofsson (Donovan - Norstebo) 50.Min

 Ein paar Bilder vom Spiel gibt es hier: KLICK

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.557.180
Besucher heute: 262
Besucher gestern: 676
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 3
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.726.676
Seitenaufrufe diese Seite: 854
counter   Statistiken

DEL-News