header
Log in
A+ A A-

0:1 gegen Adler - Starke Leistung wird nicht belohnt

Es wäre eigentlich durchweg zum Zungeschnalzen gewesen, was die Grizzlys in diesem Topspiel auf das heimische Eis zauberten...wenn da nicht eine Kleinigkeit gefehlt hätte: Eigene Tore!
Nach ausgeglichenem Beginn gerieten die Gäste aus Mannheim praktisch ohne größere Unterbrechungen in die Defensive. Binas Pfostentreffer im Auftaktdrittel , Voakes' Doppelchance im Liegen während des Mittelabschnitts und Fausers Lattenknaller im Schlussabschnitt stellten nur eine besonders einprägsame Auswahl der zahlreichen EHC-Möglichkeiten dar. Wolfsburg drückte und drängte, Mannheim verteidigte mit viel Glück und einem alles überragenden Dennis Endras im Tor den knappen Vorsprung aus der 31.Minute. Da hatte, völlig unverdient, Mannheims Richmond einen eigentlich harmlosen Schlenzer von der blauen Linie im Kasten der Grizzlys untergebracht. Der offenbar zum Abfälschen gedachte Schuss landete, bei freier Sicht, überraschenderweise im Netz der Hausherren und sollte der einzige Treffer der gesamten Partie bleiben. Eigentlich eine unwürdige Art der Entscheidung für eine derart hochklassige Begegnung, doch am Ende sind es, wie so oft, die kleinen Dinge...
Insgesamt betrachtet machte die Vorstellung der Grizzlys aber viel Mut für kommende Aufgaben, stellte sie doch endlich den Anschluss an die Leistungen von vor der Pause her!

0:1 Richmond (Arendt - Jourdey) 31.Min

Zum Spielbericht geht's HIER

Zur Bildergalerie geht's HIER