header
Log in
A+ A A-

0:1 Erfolg an der Küste - REV zu harmlos

Nach fast 122 Spielminuten ohne eigenen Treffer gelang den Grizzlys endlich wieder ein Tor. Auch wenn ein einzelner Torerfolg nun kein Grund ist, in Jubelstürme auszubrechen, so sicherte Gerrit Fauser mit seinem 0:1 auch gleich die kompletten drei Punkte für seine Farben. Wie schon zuvor gegen die Adler aus Mannheim legte Wolfsburg eine läuferisch und kämpferisch einwandfreie Vorstellung hin, setzte die Gastgeber praktisch vom Anpfiff an massiv unter Druck. Da sich der EHC allerdings erneut im Abschluss die Zähne ausbiss, war der Auswärtssieg wohl in erster Linie der Bremerhavener Harmlosigkeit geschuldet. Nicht auszudenken, wenn der erneut unterlegene Gegner wieder in Führung gegangen wäre. Ihre größten Chancen erspielten sich die Hausherren indes erst in der Schlussphase der Partie und konnten dabei dem bestens aufgelegten Felix Brückmann den ersten shut-out der Saison nicht mehr entreißen. Bleibt zu hoffen, dass die zu Pavel Gross' Lieblingszitaten zählende Ketchup-Flasche nun endlich aufgegangen ist...

0:1 Fauser (Haskins - Furchner) 47.Min