header
Log in
A+ A A-

0:2 bei DEG - Brückmann mit neuem Shutout Rekord!

Es war eins dieser zähen Spiele unter der Woche, die meist nur wenig Fahrt aufnehmen. Wolfsburg bemühte sich zwar von Beginn an das Spiel zu dominieren, doch zunächst unterliefen den Gästen zu viele kleine Fehler. Trotzdem konnten die Grizzlys zum Ende des ersten Spielabschnitts zwei Pfostentreffer durch Fauser und Haskins verzeichnen, waren das Team mit den höheren Spielanteilen gewesen. Während das Scoreboard also noch leer blieb, war der erste Rekord für Felix Brückmann schon eingetütet: Bereits zu diesem Zeitpunkt war er der Torhüter mit den meisten gegentorlosen Spielminuten am Stück in der Geschichte der DEL. Der zweite Rekord sollte folgen, denn die Gastgeber aus Düsseldorf ließen auch in den kommenden zwei Dritteln die letzte Durchschlagskraft vermissen. Aber auch Wolfsburg zeichnete sich in dieser wenig mitreißenden Partie nicht unbedingt durch überwältigen Zug zum Tor und entsprechend hohe Torgefahr aus. Erst ein Trickschuss von Stephen Dixon (52.) konnte den gut aufgelegten Niederberger im Tor der DEG schließlich überwinden. Praktisch aus der Ecke hinter dem Tor hatte der kanadische Stürmer dem Goalie den Puck an die Rückseite der Schulter geschossen und damit die Begegnung endlich geöffnet. Ein Tatsache, die der DEG nicht unbedingt bekam. Die sich ergebenden Freiräume nutzten eher die Gäste, als dass es Düsseldorf noch einmal wirklich hätte spannend machen können. Mulocks sehenswerter Schuss in den Winkel (57.) räumte bereits die letzten Zweifel über die Punkteverteilung an diesem Abend aus dem Weg - blieb der ausstehende Shutout-Rekord. Und tatsächlich: Als erstem Torhüter der DEL gelang Wolfsburgs Felix Brückmann der vierte Shutout hintereinander. Sicherlich ein Verdienst der überragenden Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft - trotzdem sagen auch wir: Herzlichen Glückwunsch, Felix!


0:1 Dixon (Höhenleitner) 52.Min
0:2 Mulock (Aubin) 57.Min