header
Log in
A+ A A-

Nächstes 6 Punkte-Wochenende - Grizzlys weiter in Torlaune

Und schon wieder schenken die Grizzlys ihren Gegnern reichlich ein! Mit erneut 12 eigenen Treffern gestaltete der EHC auch das zweite Wochenende in Folge äußerst erfolgreich.
Dabei hatten beide Siege etwas Besonderes: Zunächst gelang den Wolfsburgern im achten (!) Anlauf endlich wieder ein Sieg gegen den Ligakrösus aus München, die am Ende mit 3:5 gegen mit viel Selbstbewusstsein auftretende Gäste die Waffen strecken mussten. Zwar wurde das Comeback nach 2:0 Rückstand auch etwas vom Scheibenglück begünstigt, doch insgesamt zeigten die ohne vier Ausländer und Alex Weiss angetretenen Grizzlys, dass nun auch gegen Top-Teams mit ihnen zu rechnen ist. Sehr speziell gestaltete sich das vierte Aufeinandertreffen mit den Nordlichtern aus Bremerhaven. Der REV präsentierte sich über weite Strecken als das aktivere und willigere Team, ging mit 0:2, 1:3 und schließlich mit 3:5 immer wieder in Führung...um die Begegnung schließlich mit 7:6 gegen die begeisternd zurückfightenden Hausherren zu verlieren! Was Trainer Pavel Gross vermutlich ein Graus war (Abwehrverhalten), war den rund 3500 Zuschauern ein Fest. Neben der Tatsache, dass Neuzugang Johnson mit seinen Treffern 3 und 4 endlich die längst verdienten Erfolgserlebnisse einfahren konnte, begeisterte die im Torrausch weilenden Fans noch eine weitere gute Nachricht: Torjäger und Publikumsliebling Brent Aubin wird mindestens bis 2020 weiter für die Grizzlys aufs Eis gehen. In den letzten Wochen hatte sich der kanadische Stürmer massiv "on fire" präsentiert und sogar bis auf den zweiten Platz der ligainternen Torjägerliste geschossen. Entsprechend groß war die Erleichterung der Anhänger, dass der für seinen ausgelassenen Torjubel bekannte Sympathieträger gehalten werden konnte.

Zur Bildergalerie geht es HIER