header
Log in
A+ A A-

Knappe 2:1 Niederlage zum Viertelfinal-Auftakt

Ausgerechnet in der Verlängerung unterläuft den Grizzlys der erste dicke Bock dieser noch jungen Serie. Bei eigener Überzahl leisteten sich die bis dahin meist auf Augenhöhe agierenden Gäste einen folgenschweren Puckverlust, den Alexandre Bolduc zum alles entscheidenden 2:1 nutzen konnte. Lediglich im Auftaktdrittel konnte man dabei den Eindruck gewinnen, dass die Wolfsburger noch nicht richtig in den Play-offs angekommen wären. Doch nach etwas "Eingewöhnungszeit" und einer durchaus verdienten Führung durch Haie-Starverteidiger Lalonde (14.) kamen die Grizzlys zurück! So wie die Gastgeber das Auftaktdrittel dominiert hatte, so legte im Anschluss der Gast aus Wolfsburg los und riss das Geschehen im Mitteldrittel an sich. Wie zuvor Lalonde für Köln war dann auch für die Grizzlys mit Jeremy Dehner ein Verteidiger im Powerplay erfolgreich (25.), der mit gutem Auge den insgesamt erstaunlich schwach agierenden Wesslau im Tor der Haie überwinden konnte. Dass die Gäste aus der Volkswagenstadt nicht noch mehr Profit aus den zahlreichen Abprallern des Kölner Übergoalies schlagen konnten, war vor allem der überragenden Team- und Abwehrleistung beider Teams zu verdanken. Im Falle von Aubins Pfostentreffer wäre es dann aber doch fast soweit gewesen - doch die erste Grizzly-Führung in einem Spiel dieser Serie wird wohl noch etwas auf sich warten lassen.
Im dritten Spielabschnitt präsentierten sich die Gastgeber dann wieder deutlich gefestigter, profitierten dabei auch von teils dummen Wolfsburger Strafen, die das Penaltykilling der Grizzlys aber etwas glücklich über die Runden bringen konnten. Glücklich, da obendrein in Unterzahl gegen Wolfsburg verhängter Penalty von Patrick Hager recht jämmerlich vergeben wurde. Auch in der folgenden Verlängerung sah es zunächst so aus, als sollten die Zeichen auf einen etwas glücklichen Sieg der Grizzlys hindeuten. Doch statt die relativ früh verhängte Strafe (61.) gegen Jones zum Klau des Heimrechts zu nutzen, stellten die Grizzlys sich schließlich selber das entscheidende Bein. Jeff Likens schlug als letzter Mann über den leicht hüpfenden Puck...und das Unheil nahm seinen Lauf.

1:0 Lalonde (Hager - Gogulla) 14.Min PP 5-4
1:1 Dehner (Fuchner - Ty. Mulock) 25.Min PP 5-4
2:1 Bolduc (Krämmer - Lalonde) 62.Min SH 4-5

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.560.704
Besucher heute: 388
Besucher gestern: 765
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 4
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.738.132
Seitenaufrufe diese Seite: 216
counter   Statistiken

DEL-News