header
Log in
A+ A A-

Haie entscheiden 0:1 Krimi für sich und gleichen aus

Die Partie begann mit der vermutlich schnellsten Spieldauerstrafe, die ein Wolfsburger Team in der DEL je bekommen hat. Alex Karachun hatte Kölns Jones bei einem Check unglücklich im Gesicht getroffen, worauf der Kölner im Nachgang dann ein leicht blutende Wunde vorzeigen konnte. Da es in den Anfangsminuten gleich zwei Akteure der Gäste ebenfalls in Richtung Strafbank zog, gestaltete sich der Auftakt für die Grizzlys nicht ganz so dramatisch, wie man zunächst befürchten musste. Es entwickelte sich eine enorm verbissen geführte Begegnung, in der die Gäste aus Köln fast durchgängig Oberwasser hatten. Gerade das massive Forechecking der Haie bereitete dem Wolfsburger Aufbauspiel einiges an Kopfzerbrechen, so dass die Hausherren ein ums andere Mal den Puck nicht aus dem eigenen Drittel bekamen. Trotzdem waren es die Grizzlys, die im dritten Spielabschnitt als erste die Hände zum Jubel hochreißen durften - doch Johnsons Schlittschuhtreffer (48.) fand zurecht keine Anerkennung. Köln hingegen konnte seine Vorteile zwar nicht in Zählbares verwandeln, sollte aber gegen Ende des Spiels eine weitere Chance bekommen, seine beste Waffe in Person von Shawn Lalonde erneut ins Spiel zu bringen. Interessanterweise hatte die durchaus hart geführte Partie nach einer Strafe aus der 17.Min (Ty. Mulock) keinerlei weitere Sanktionen gegen einen der Akteure vorzuweisen. Wer jetzt glaubte, endlich eine Playoff-Partie mit einer konsequenten Linie bewundern zu dürfen, sah sich in der 56.Minute dann bitter getäuscht: Nachdem wesentlich härtere (teils mehr als grenzwertige) Checks in Bandennähe keine Beanstandung durch die Offiziellen gefunden hatten, schickte das Referee-Duo Jeff Likens wegen eines alles andere als strafwürdigen Checks an der Bande in die Kühlbox. Fast direkt vom folgenden Anspiel schoss Sharrow den Puck dann auf die Tribüne und gesellte sich umgehend zu seinem Mannschaftskameraden. Kölns Hammer schlug von der blauen Linie zu (56.), die Begegung war entschieden. Auch eine späte Strafe gegen Köln und ein sechster Feldspieler sollten die irgendwie etwas chaotisch wirkenden Wolfsburger nicht mehr zurück ins Spiel bringen. Spiel 7 in Köln muss nun die endgültig Klarheit darüber bringen, ob der Favorit aus Köln doch noch die Kurve bekommt und den Meistertitel wieder ins Visier nehmen darf.

0:1 Lalonde (Eriksson - Gogulla) 56.Min PP 5-3

Zum Spielbericht geht es HIER

Zur Bildergalerie geht es HIER