header
Log in
A+ A A-

Felix Brückmann hält das Halbfinale fest!

Was für eine Nervenschlacht! Gegen enorm druckvoll agierenden Kölner hatten die Grizzlys zwei Drittel lang alle Hände voll zu tun, nicht frühzeitig einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen. Mit extrem hohem Aufwand im eigenen Drittel und gestützt auf einen alles überragenden Felix Brückmann im Tor gelang dieses Unterfangen besser als zunächst zu befürchten war. Während die Haie den Puck in einer ihrer zahlreichen Chancen einfach nicht über die Linie gequält bekamen, setzte Wolfsburg in der 28.Minute den entscheidenden Nadelstich ins Herz der Kölner Bemühungen. Tyson Mulock hatte Kölns Goalie aus spitzem Winkel den Puck an den Schlittschuh geschossen, von wo sich das Spielgerät ins Tor der Haie mogelte. Die chronisch unter Tormangel leidenden Gastgeber warfen zwar nun alles nach vorne, konnten den Wolfsburger Goalie jedoch bis zur Schlusssirene nicht mehr überwinden. Selbst in fünf Überzahlsituationen gelang dem Kölner Powerplaymonster Lalonde nur ein einziger Pfostentreffer - ansonsten blockten die Grizzlys was das Zeug hielt und erkämpften sich schließlich den Halbfinaleinzug mit reichlich blauen Flecken und anderen Andenken an diese harte und stets spannende Serie.
Im Halbfinale wartet mit den Ice Tigers aus Nürnberg nun ein alter Play-off Bekannter, der den Grizzlys bereits dreimal das Play-off-Aus zu verdanken hatte. Die Freude über diese Konstellation dürfte sich im Frankenland in Grenzen gehalten haben, wobei die Serien gegen Wolfsburg sich durchweg durch äußerst attraktive Spiele ausgezeichnet hatten - nur mit dem aus Nürnberger Sicht stets falschen Ende!

0:1 Ty. Mulock (Bina - Seifert) 28.Min

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.560.704
Besucher heute: 388
Besucher gestern: 765
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 4
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.738.130
Seitenaufrufe diese Seite: 208
counter   Statistiken

DEL-News