header
Log in
A+ A A-

Die Äxte aus Finnland schlagen zu - 1:7 Niederlage!

Nur im ersten Drittel der Begegnung konnten die ohne ihren Kapitän angetretenen Grizzlys den Nordmännern Paroli bieten. Leider ließ die Durchschlagskraft vor dem finnischen Gehäuse dabei sehr zu wünschen übrig, so dass Wolfsburg trotz zweimaliger Überzahl ohne Torerfolg in die erste Pause ging. Den Gästen war zu diesem Zeitpunkt bereits der Führungstreffer durch einen abgefälschten Distanzschuss (8.) geglückt, das Spiel konnte aber durchaus als ausgeglichen beschrieben werden. Doch mit dem Anpfiff des Mittelabschnitts legten die Äxte alle Zurückhaltung ab und drehten mächtig an der Temposchraube! In beeindruckender Manier erspielte sich der finnische Meister drei weitere Treffer und entschied die Partie bereits vor der zweiten Drittelpause. Zu allem Unglück erwischte Felix Brückmann im Tor der Gastgeber einen rabenschwarzen Tag: Nachdem ihm bei doppelter Unterzahl das 0:2 durch Jasu durch die Hosenträger getrudelt war, sah der Wolfsburger Schlussmann auch bei weiteren Gegentoren nicht sonderlich glücklich aus. Das schien dem sonst so ruhigen und stabilen Wolfsburger schließlich etwas auf's Nervenkostüm zu schlagen, so dass er im Schlussabschnitt beim Weg hinters Tor völlig unbedrängt seinen Schläger verlor und eine Strafzeit wegen Spielverzögerung in Kauf nehmen musste (Puck mit dem Handschuh hinter dem Tor blockiert).
Da hatten die Finnen bereits durch Kuusela (44.) und Karjalainen (50.) auf 0:6 erhöht; Wolfsburg wirkte längst wie ein besserer Trainingsgegner. Doch wie um seinen Mannschaftskameraden aufzumuntern, schnappte sich Mark Voakes in der folgenden Unterzahl das Spielgerät und setzte zu einem seiner unwiderstehlichen Soli an - diesmal mit dem erfreulichen Ergebnis des Ehrentreffers zum 1:6. Fans und Mannschaft bekamen prompt die zweite Luft und so rannten die Grizzlys noch einmal mit allem was sie hatten gegen die unglaublich stabil und eingespielt wirkenden Gäste an. Ohne zählbaren Erfolg. Im Gegenteil: Den Schlusspunkt unter diese Eishockeylehrstunde setzte erneut Tampere mit dem 1:7 durch Vittasmaki (58.). Insgesamt bot sich den knapp 2300 Zuschauern ein echter Eishockey-Leckerbissen, der dank der unnötig hohen Deutlichkeit der Niederlage am Ende etwas schwer im Magen lag. Sicherlich ein Spiel, aus dem man sehr viel lernen kann und wird!   

0:1 Järvinen (Rantakari - Peltola) 8.Min
0:2 Jasu (Peltola - Lehtonen) 24.Min PP 5-3
0:3 Kärki (Kuusela) 32.Min
0:4 Zaborsky (Nurmi - Järvinen) 33.Min
0:5 Kuusela (Rauhala - Rantakari) 44.Min
0:6 Karjalainen (Levtchi) 50.Min
1:6 Voakes 50.Min SH 4-5
1:7 Vittasmaki (Järvinen) 58.Min

Ein paar Bilder vom Spiel sind HIER zu finden

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.557.783
Besucher heute: 11
Besucher gestern: 854
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 2
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.728.173
Seitenaufrufe diese Seite: 99
counter   Statistiken

DEL-News