header
Log in
A+ A A-

Müde Grizzlys schleichen ohne Punkte heimwärts

Mit einem glatten und nie gefährdeten 3:0 Sieg konnte Ingolstadt die Serie von 10 Heimniederlagen gegen Wolfsburg endlich zu einem Ende bringen. Nie war es wohl einfacher, gegen ein Team von der Aller zu gewinnen. Die Grizzlys lieferten über volle 60 Minuten eine erschreckend schwache Leistung ab und hatten im gesamten Spiel bestenfalls drei oder vier gute Szenen vor dem Tor der Gastgeber. Die besten Möglichkeiten hatten dabei Dixon mit einem Lattentreffer und Aubin mit einer vergebenen 1 gegen 1 Situation. Ansonsten verwalteten die Hausherren ihren frühen 3:0 Vorsprung aus dem ersten Drittel geradezu mühelos, so dass sich über gut 40 Spielminuten ein quälend langweiliges Eishockeyspiel entwickelte. Den Gastgebern war es egal und Wolfsburg sieht nun, nicht nur in der Tabelle, schweren Zeiten entgegen. Die kommenden Wochen gewähren mit zusätzlichen Spielen in der Woche keinerlei Verschnaufpause, so dass der dezimierte Kader nur wenig Zeit zur Regeneration bekommen wird. Obendrein gastiert mit Nürnberg nun der Tabellenführer in der Eisarena, was die ohnehin prekäre Lage der Grizzlys deutlich verschlimmern könnte. Nimmt man die beiden letzten Auftritte in Salzburg und Ingolstadt als Maßstab, so sollte die Devise für Sonntag wohl in erster Linie Schadensbegrenzung heißen.

1:0 Mauldin (Wagner - Laliberte) 4.Min
2:0 Buck (Brown - Collins) 8.Min
3:0 Buck (Collins - Wagner) 18.Min

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.557.783
Besucher heute: 11
Besucher gestern: 854
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.728.175
Seitenaufrufe diese Seite: 42
counter   Statistiken

DEL-News