header
Log in
A+ A A-

Wolfsburger Fehlerfestival beim 4:5 gegen Bremerhaven

Schon im Auftaktdrittel deutete sich an, dass der REV erneut alles daran setzen würde, um im Nordderby die Punkte an die Küste zu entführen. So ging Wolfsburg zwar durch Fausers Powerplaytreffer (13.) in Führung, doch das 1:1 durch Nehring ließ nur wenige Sekunden auf sich warten. Schon bei diesem Treffer wurde klar: Wolfsburg zeigte sich im eigenen Drittel nicht auf der Höhe des Geschehens, versagte immer wieder bei der Pucksicherung und den Duellen an der Bande. Zu allem Überfluss kam mit Dehners Ausrutscher in der Rückwärtsbewegung (20.) auch noch eine Prise Slapstick ins Geschehen, so dass die Pinguins mit einer 1:2 Führung in die erste Pause gehen konnten. 
Dann zeigte Wolfsburg wieder sein anderes, das Gesicht der vor kurzem beendeten Siegesserie: Furchner fälschte zum Start des Drittels (21.) gewieft zum Ausgleich ab, Krupp schoss die nun deutlich überlegenen Hausherren von der blauen Linie sogar wieder in Front (25.). Alles schien nun in Richtung Heimsieg zu laufen...bis zum nächsten Aussetzer der Grizzlys. Bei Überzahl hatte sich Voakes in einem überflüssigen Zweikampf hinter dem eigenen Tor verzockt - Bast sagte eiskalt "Danke" und schob das Spielgerät durch die Schoner von Kuhn. Die Gastgeber reagierten wie vom Blitz getroffen, das gesamte Spiel kippte nun in die entgegengesetzte Richtung. Im folgenden Wolfsburger Defensivchaos fielen die Tore 4 und 5 durch Urbas (34.) und Owens (37.) fast wie selbstverständlich. Die Hausherren hatten im Prinzip nun das zuvor fehlende Glück, da es bis zur zweiten Sirene durchaus noch schlimmer hätte kommen können. Die Wolfsburger Aufholjagd blieb indes eine recht zahme Vorstellung, da die Pinguins weiterhin das physisch dominante Team blieben und den Grizzlys nur wenig größere Chancen ermöglichten. Lediglich Furchners Treffer zum 4:5 sollte ab der 57.Minute noch einmal Spannung in die Partie bringen, doch die Gäste hielten mit einer engagierten Leistung die drei Punkte fest.
Da die nächsten Gegner fast durchweg von der Tabellenspitze kommen, könnten nach drei Niederlagen nun harte Zeiten für die Grizzlys anbrechen...  

1:0 Fauser (Foucault - Dehner) 13.Min PP 5-4
1:1 Nehring (Urbas) 13.Min
1:2 Bast (Rumble) 20.Min 4-4
2:2 Furchner (Fauser - Haskins) 21.Min
3:2 Krupp (Höhenleitner - Dixon) 25.Min
3:3 Bast 31.Min SH 4-5
3:4 Urbas (Nehring - Newbury) 34.Min
3:5 Owens (Quirk - Hoeffel) 37.Min
4:5 Furchner (Dehner - Foucault) 57.Min

Zur Bildergalerie geht es HIER

Zum Spielbericht geht es HIER

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.584.855
Besucher heute: 337
Besucher gestern: 762
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.816.699
Seitenaufrufe diese Seite: 37
counter   Statistiken

DEL-News