header
Log in
A+ A A-

Der Kapitän geht von Bord

Was der eine oder andere schon befürchtet hat, ist nun traurige Gewissheit: Nach einer erneuten schweren Gehirnerschütterung muss unser Kapitän Tyler Haskins mit nur 31 Jahren auf Anraten seines Arztes seine Karriere beenden.
Ende August 2010 trat er erstmals in Wolfsburg aufs Eis, erst einmal in einem TryOut gegen Dean Strong, der zu dem Zeitpunkt bereits einige Zeit in Wolfsburg vorspielte. Tyler setzte sich, zur Überraschung vieler, gegen den robuster wirkenden Strong durch und entwickelte sich in den folgenden Jahren zu einer Führungsperson auf und abseits des Eises. 305 Punkte in über 400 DEL-Spielen sprechen eine deutliche Sprache, wer hätte damals von dem eher schmächtigen Haskins gedacht dass er sich in den folgenden Jahren zu einem derart wichtigen Spieler entwickelt? Seiner Frau Elisabeth war es mit zu verdanken, dass sich in Wolfsburg ein besonderes familiäres Umfeld entwickelte, das seinesgleichen suchte und vielen Neuzugängen im Laufe der Jahre die Eingewöhnung erleichterte. Nicht nur sportlich, auch im zwischenmenschlichen Bereich wird der Weggang der Familie Haskins eine große Lücke hinterlassen.

Danke für alles.