header
Log in
A+ A A-

Eishockeygala der deutschen Nationalmannschaft

Mit einem krachenden 7:1 Erfolg gestaltete sich die Premiere in der Wolfsburger Eisarena mehr als erfreulich. Einzig die Gäste aus Frankreich dürften nach dieser recht eindeutigen Partie mit  tiefen Sorgenfalten in Richtung WM blicken. Die restlichen Beteiligten, egal ob Spieler, Fans oder Offizielle des Heimteams, erlebten ein rauschendes Eishockeyfest inklusive äußerst stimmungsvoller Atmosphäre.
Schon früh gelang den deutschen Eishockeycracks dabei das wichtige 1:0 durch Daniel Pietta (4.), das eine wahre Torlawine lostrat. Die völlig überfordert wirkenden Gäste wussten streckenweise gar nicht, wie ihnen geschah - so schnell und kombinationssicher überrollte das DEB-Team die Franzosen vor über 4400 restlos begeisterten Zuschauern.
Höfflin (8.) und Ebner (9.) machten mit ihrem Doppelschlag aus dem Spiel zunächst eine klare Angelegenheit, Marcel Müller (14.) und Matthias Plachta (19.) sorgten mit Powerplaytreffern für die Vorentscheidung. 
Wer glaubte, dass das deutsche Team im Mitteldrittel einen Gang zurückschalten würde, der sah sich getäuscht. Während die französichen Spieler sich für heftigeren Körpereinsatz teilweise sogar entschuldigten, zogen die Gastgeber ihre Linie weiter durch. Einzig die Effizienz sollte dank einiger Pfosten- und Lattentreffer ein wenig auf der Strecke bleiben. Lediglich Michaelis' Treffer zum 6:0 bot den Heimfans in der 32.Minute noch einmal zählbaren Grund zum Jubeln, doch der engagierte Vortrag ihres Nationalteams hatte die Kulisse längst unvoreingenommen in Feierlaune versetzt. Zwar vermieste Treilles Ehrentreffer (50.) den Gastgebern noch den Shut-out, doch das störte zu diesem Zeitpunkt wohl nur den deutschen Goalie. Als Ebner mit dem 7:1 schließlich den Schlusspunkt unter diese, etwas einseitige, Partie gesetzt hatte (58.), konnte das DEB-Team wenig später die Ovationen des fast vollständig ausharrenden Publikums in Empfang nehmen. Insgesamt kann die Länderspielpremiere in Wolfsburg wohl zurecht als rundum gelungene Veranstaltung bezeichnet werden, die gerne wiederholt werden darf!       

 
1:0 Pietta (Mebus - Mo. Müller) 4.Min
2:0 Höfflin (Mo. Müller - Mebus) 8.Min
3:0 Ebner (Plachta - Zerressen) 9.Min
4:0 Ma. Müller (Ebner - Pietta) 14.Min PP 5-4
5:0 Plachta (Kammerer - Nowak) 19.Min PP 5-4
6:0 Michaelis (Plachta - Nowak) 32.Min PP 5-4
6:1 Treille (Auvitu) 50.Min PP 5-4
7:1 Ebner (Höfflin - Michaelis) 58.Min

Bilder vom Spiel