header
Log in
A+ A A-

Grizzlys feiern rundum gelungene Heimpremiere!

Nach dem Fehlstart in der Fremde zeigte sich der EHC vor eigenem Publikum deutlich verbessert. Gegen die Gäste aus Schwenningen ließ das Team von Pekka Tirkkonen in der Defensive nicht viel anbrennen und ermöglichte Neuzugang Leggio somit gleich den ersten Shut-out. In Sachen Effizienz vor dem gegnerischen Tor spannten die Grizzlys ihr Publikum, das mit 3259 Zuschauern recht stattlich ausgefallen war, allerdings lange auf die Folter. Wie schon in Iserlohn ließen die Hausherren beste Gelegenheiten zunächst ungenutzt, konnten dann aber durch Nick Latta (15.) doch noch vor der ersten Sirene den ersten Jubel in der Eisarena entfachen. Das Überzahlspiel bleibt allerdings, wie schon in der Vorbereitung und im ersten Saisonspiel, das Sorgenkind der Wolfsburger: Auch die Versuche 11 -14 blieben ohne Erfolg, wobei die Spielzüge schon etwas mehr zu überzeugenden wussten. So verstrich das eigentlich dominant geführte Mitteldrittel für die Gastgeber ohne Torerfolg und der Schlussabschnitt sollte die Entscheidung in dieser Partie bringen. Wolfsburg kam mit viel Elan aus der Kabine und setzte gleich in der Anfangsminute des 3.Drittels das nächste Ausrufezeichen. Zunächst hatte Kris Foucault in Überzahl noch am Tor vorbei geschossen - kaum war die Überzahl beendet, netzte der Torjäger der Grizzlys per Abstauber eiskalt ein (41.). Getragen von der Euphorie ihrer Fans brachten die Gastgeber diesen Vorsprung souverän ins Ziel und konnten exakt eine Minute vor dem Ende sogar noch den Schuss ins leere Tor durch Christoph Höhenleitner bejubeln.

1:0 Latta (Bergman - Ankert) 15.Min
2:0 Foucault (Bergman - Likens) 41.Min
3:0 Höhenleitner (Möchel) 59.Min ENG

Die Bilder vom Spiel findet ihr HIER

Zum Spielbericht geht es HIER