header
Log in
A+ A A-

Konfuser Auftritt gegen Straubing

Mit einem wirr, ja teilweise sogar leblos wirkenden Auftaktdrittel verspielten die Grizzlys früh alle Chancen auf Punkte. Der erste Spielabschnitt war nicht einmal zur Hälfte gespielt, da lagen die Gäste durch Tore von Ziegler (3.), Leganière (4.) und Eriksson (9.) deutlich in Front. Wolfsburg bekam überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel der Tigers, verlor fast jeden Zweikampf und war bis dahin prinzipiell überall einen Schritt zu spät dran. Den über 2700 Heimfans schwante Schreckliches für den Rest der Partie, doch es kam nicht so schlimm, wie es zunächst den Anschein hatte.
Im Laufe des Spiels intensivierten die Gastgeber schließlich doch noch ihre Zweikampfbemühungen und konnten im Mittelabschnitt neben Machaceks Treffer (39.) zum 1:3 eine ganze Reihe weiterer Chancen erarbeiten. 
Das nächste Tor sollten jedoch wieder die absolut homogen auftretenden Gäste erzielen. Zwar konnten die Grizzlys Brandls Treffer (51.) umgehend durch Foucaults drittes Saisontor (52.) beantworten, doch die Hypothek aus dem 1.Drittel wog zu schwer. Daschners Schuss ins leere Tore (58.) beendete die durchaus druckvolle Schlussoffensive der Grizzlys schon mehr als zwei Minuten vor dem regulären Ende. Das Spiel endete, wie es begonnen hatte: Mit reichlich ratlosen und enttäuschten Gesichtern auf der Heimbank und den Tribünen der Eisarena.
  

0:1 Ziegler (Wruck - Brandl) 3.Min
0:2 Leganière (Mouilierat - Acolatse) 4.Min
0:3 Eriksson (Daschner - Williams) 9.Min
1:3 Machacek (Cassels - Foucault) 39.Min
1:4 Brandl (Wruck - Acolatse) 51.Min
2:4 Foucault (Cassels - Machacek) 52.Min
2:5 Daschner (Eriksson - Connolly) 58.Min ENG

Zur Bildergalerie geht es HIER

Zum Spielbericht geht es HIER