Logo

Drei Punkte in Köln - Grizzlys weiter stark!

Wolfsburg stabilisiert weiter seine Leistungen und lässt dieses Mal sogar keinen Gegentreffer zu. 
Dank eines hochkonzentrierten Auftritts im ersten Drittel konnten die Gäste aus Niedersachsen den Rest des Spiels in Lauerstellung verbringen. Besonders der Führungstreffer durch die erneut stark agierende Reihe Karachun - Latta - Aubin (9.) hatte den ohnehin mit viel Klarheit auftretenden Grizzlys zusätzlich Rückenwind verschafft. Gegen die meist etwas ratlos wirkenden Haie gelang schließlich Petr Pohl noch vor Ablauf der ersten 20 Spielminuten das zweite Wolfsburger Tor (19.). Dehner hat nach Puckgewinn den Konter sofort eingeleitet, sein Kollege ließ Kölns Torhüter mit der Rückhand dann sehenswert aussteigen.
Die Bemühungen der Domstädter intensivierten sich zwar fortan, aber außer einem Lattentreffer im Schlussabschnitt erspielten sich die Gastgeber nur wenige gute Einschussgelegenheiten. Äußerst kontrolliert und mit viel Struktur in ihren Aktionen brachten die Grizzlys den Vorsprung schließlich über die Zeit und konnten sogar noch das 0:3 durch Spencer Machacek bejubeln (59.). Mit einem Befreiungsschlag aus der eigenen Zone hatte der Wolfsburger das leere Tor getroffen - das Glück scheint den Grizzlys momentan endlich wieder hold zu sein!
Mit den kommenden Gegnern aus der oberen Tabellenhälfte (REV) bzw. von der Tabellenspitze (Red Bull und Adler) haben die Schützlinge von Trainer Hans Kossmann allerdings weiterhin ein extrem anspruchsvolles Programm vor der Brust.

0:1 Aubin (Karachun - Raabe) 9.Min
0:2 Pohl (Dehner) 19.Min
0:3 Machacek 59.Min ENG
1. Eishockeyfanclub Grizzly Adams Wolfsburg - Design by Stephanie Blaschke