header
Log in
A+ A A-

Wolfsburg unterliegt nach Penaltys

Etwas unglücklich gelingt den Grizzlys lediglich ein Punktgewinn gegen den Gast aus Düsseldorf. Wie zuletzt wohl öfter zu beobachten, hatte die DEG erneut große Probleme mit ihrer Effizienz vor dem gegnerischen Tor. Besonders im ersten Spielabschnitt, Wolfsburg schien noch gar nicht richtig im Spiel angekommen, nutzte das Team von Harold Kreis seine zahlreichen Chancen einfach nicht zur verdienten Führung. Den Grizzlys hingegen gelang mit einer ihrer wenigen Gelegenheiten bereits in der 4.Minute die Führung. Ein satter Hammer von Armin Wurm hatte das 1:0 markiert während die Gäste immer wieder am bestens aufgelegten Jerry Kuhn scheiterten.
Im zweiten Spielabschnitt dann das gleiche Spiel, bloß andersrum: Nun dominierten die Gastgeber, schnürten die DEG immer wieder in deren Abwehrdrittel ein, nur um dann ihrerseits ein völlig überraschendes und ebenso überflüssiges Gegentor (27.) zu kassieren. Ein verpatzter Wolfsburger Wechsel hatte genügt, um den Ausgleich durch Christian Kretschmann zu ermöglichen, der einen Düsseldorfer Konter eiskalt abschließen konnte. Doch es kam noch schlimmer: Nach einem kleinlichen Pfiff gegen Wolfsburgs Bergman (31.) trafen die Gäste vom Rhein tatsächlich gleich mit ihrem ersten Überzahlspiel. Nach mehreren Anläufen war Nowaks Hammer schließlich im Netz der Grizzlys gelandet (33.) und hatte den Spielverlauf, zumindest vorübergehend, auf den Kopf gestellt. Ebenfalls im Powerplay (!) gelang den Gastgebern aber noch vor dem zweiten Pausenpfiff der Ausgleich durch Kapitän Furchner, der Bergmans Schuss unhaltbar ins Gehäuse der DEG abfälschen konnte (38.).
Sowohl im dritten Drittel, als auch in der folgenden Verlängerung hatte Wolfsburg gleich mehrfach die Gelegenheit das Spiel für sich zu entscheiden, scheiterte aber ein ums andere Mal am gut aufgelegten Wentzel im Tor der Gäste. Der sollte auch im abschließenden Penaltyschießen bei sechs Wolfsburger Versuchen nur noch einmal überwunden werden (Wrenn), während Düsseldorf durch Descheneau und Henrion den zweiten Punkt mit auf die Heimreise nehmen durfte.

1:0 Wurm (Möchel - Fauser) 4.Min
1:1 Kretschmann (Strodel - Köppchen) 27.Min
1:2 Nowak (Olimb - Henrion) 33.Min PP 5-4
2:2 Furchner (Bergman - Pohl) 38.Min PP 5-4
2:3 Henrion PEN

Zum Spielbericht geht es HIER

Zur Bildergalerie geht es HIER