header
Log in
A+ A A-

Ein verschenkter Sieg mehr auf der langen Liste

In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel verlieren die Grizzlys gegen Köln die nächsten wichtigen Punkte. Nach einem eher zögerlichen Auftakt gelang es Wolfsburg über weite Strecken der ersten 40 Minuten die Partie zu seinen Gunsten zu gestalten. Die Haie präsentierten sich dabei aber als kompakt auftretender Gegner, der über alle Reihen in der Lage war Gefahr auszustrahlen. Wolfsburg Führung durch Jeremy Welsh (9.) egalisierten die Gäste durch das feine Auge von Felix Schütz (16.), der den Puck unter seinem vor ihm liegenden Gegenspieler im langen Eck unterbringen konnte.
Die Grizzlys zeigten sich indes unbeirrt und diktierten bis zum Ende des Mitteldrittels meist das Geschehen auf dem Eis. Dass es am Ende erneut keine Punkte gab, lag letztlich an der gewohnten Qualität des Wolfsburger Powerplays und dem Fehlen echter Torjäger im Team der Grizzlys. Lediglich die Reihe um Welsh zeigt in den letzten Wochen immer wieder gute Effizienz vor dem gegnerischen Tor und so war es auch erneut Topscorer Sparre, der per Alleingang die erneute Führung (26.) markieren konnte. Weitere wirklich gute bis glasklare Chancen ließen die Gastgeber in der Folgezeit ein ums andere Mal liegen, um dann im Schlussabschnitt in seltsame Passivität zu verfallen.
Die Haie, bis dahin meist durch Konter gefährlich, übernahmen somit im letzten Spielabschnitt das Kommando auf dem Eis und konnten so durch Jones (43.) und Ellis (47.), es wirkte fast mühelos, das Spiel drehen. Die Grizzlys forcierten im Anschluss zwar ihre Bemühungen doch noch ein paar Punkte zu retten, ihre Angriffsversuche blieben zumeist jedoch recht stumpf. Selbst ein frühes Ziehen des Torhüters (53.) während einer Wolfsburger Überzahl brachte kaum Gefahr für die mittlerweile verdiente Kölner Führung.
Als Wolfsburg in der Schlussphase wieder ohne Goalie agierte, setzte Dumont mit dem Schuss ins leere Tor (60.) den Ambitionen der Gastgeber ein Ende. Der Playoff-Zug fährt dieses Jahr folglich ohne die Grizzlys aus dem Bahnhof, auch wenn die Leistungen zum Ende der Hauptrunde weiterhin vorzeigbar bleiben. 

1:0 Welsh (Sparre - Machacek) 9.Min
1:1 Schütz (Uvira -Pfohl) 16.Min
2:1 Sparre (Welsh) 26.Min
2:2 Jones (Dumont - Müller) 43.Min
2:3 Ellis (Genoway - Akeson) 47.Min
2:4 Dumont (Pfohl - Jones) 60.Min

Bildergalerie und Spielbericht wurden von unseren zwei frisch vom Tierschutz übernommenen Kätzchen gefressen.