header
Log in
A+ A A-

Wolfsburg landet dritten Sieg in Folge

Mit einem 0:3 Erfolg in Schwenningen gelingt den Grizzlys der dritte Sieg in Folge und doch ist die Play-off Hoffnung endgültig dahin. Da sowohl Nürnberg als auch Berlin ihre Partien knapp gewinnen konnten, ist eine erneute Wolfsburger Teilnahme an den Play-offs somit ausgeschlossen, da das extrem schlechte Torverhältnis der Grizzys diese unmöglich macht.
In Schwenningen zeigte sich das Team von Hans Kossmann weiter von seiner stabilen Seite und ließ die Gastgeber zu keinem einzigen Torerfolg kommen. Gestützt auf einen weiterhin in Bestform agieren David Leggio im Tor blieben die teils gefährlichen Konter der Schwäne völlig ohne Konsequenzen für die etwas spielstärkeren Gäste. Es dauerte schließlich bis zur 30.Minute bis die ausgeglichene Partie ihren ersten Treffer sah: Jeremy Dehner war es, der mit einem gezielten Schlenzer die doppelte Überzahl seines Teams ausnutzen konnte und die Grizzlys auf die Gewinnerstraße schickte. Fünf Minuten später erhöhte der frisch genesene Alex Weiß (zweites Spiel nach langer Pause) auf 0:2 und fasste im Interview die Strategie der Grizzlys für das letzte Drittel passend zusammen: Hauptaugenmerk auf die Defensive und nach Möglichkeit das Spiel mit einem Konter entscheiden.
Gesagt - getan: Nach einem Lattentreffer der Gastgeber landete Wolfsburg das frühe 0:3 durch Gerrit Fauser (44.) - per Konter! Zwar schien der Tabellenletzte zu keinem Zeitpunkt die Partie aufzugeben, aber eine Chance sie zu gewinnen konnte man spätestens ab diesem Moment nicht mehr wirklich erkennen. So basteln die Grizzlys zwar nicht mehr an der elften Play-off Teilnahme in Folge, doch weiterhin an einem einigermaßen versöhnlichen Saisonabschluss. Das Duell mit dem Rivalen von der Küste dürfte am Sonntag allerdings eine echte Herausforderung werden: Gegen die Pinguins hat Wolfsburg in dieser Saison noch keinen Punkt ergattern können und zudem gleich zwei desaströse Vorstellungen abgeliefert. Man darf gespannt sein, ob auf der Zielgeraden vielleicht doch noch der erste Sieg im Nord-Derby gelingt!


0:1 Dehner (Sparre - Machacek) 30.Min PP 5-3
0:2 Weiß (Karachun - Dehner) 35.Min 
0:3 Fauser (Aubin - Möchel) 44.Min