header
Log in
A+ A A-

Die Muster wiederholen sich - 2:4 gegen Ice Tigers

Wolfsburgs Spiel bleibt weiterhin inkonsistent. Mit den Ice Tigers aus Nürnberg sahen sich die Grizzlys nach zwei Kellerduellen nun wieder einem höher gehandelten Gegner gegenüber - und demonstrierten erneut die volle Bandbreite ihrer aktuellen Misere.
Selbst das zuletzt so starke erste Drittel sah gegen den Gast aus dem Frankenland alles andere als überzeugend aus. Trotzdem durften sich die rund 2800 Anhänger über eine 1:0 Führung durch den wieder genesenen Christoph Höhenleitner freuen (8.), der Lattas energische Vorarbeit eiskalt vollstrecken konnte. Das brachte Wolfsburg zunächst auch offensiv ein wenig in die Partie, die vor allem im zweiten Drittel von reichlich Ungenauigkeiten auf beiden Seiten geprägt war. Während Wolfsburg nun die weitaus größeren Einschussgelegenheiten zu verzeichnen hatte, trafen im Mittelabschnitt nur die Gäste. Alanov fälschte dabei unhaltbar zum Ausgleich ab (37.) und stellte damit den insgesamt verdienten Ausgleich her.
Dann folgte der oft so gruselige Schlussabschnitt der Grizzlys - und es war wieder einmal zum Fürchten, was das Team von Pat Cortina im letzten Drittel zusammenstümperte. Besonders bitter: Durch Machaceks Powerplaytreffer (48.) hatten die Hausherren eigentlich alle Trümpfe auf der Hand und hätten lediglich zur soliden Defensivarbeit des ersten Drittels zurückfinden müssen. Das Gegenteil war der Fall. Per Doppelschlag nutzten die Ice Tigers das schwache Zweikampfverhalten und die teils lächerliche Raumaufteilung der Gastgeber zur 2:3 Führung. Innerhalb von 46 Sekunden verschenkten die Grizzlys somit den Sieg, der natürlich etwas glücklich, aber darum umso wichtiger gewesen wäre. Selbst dem abschließenden Schuss ins leere Tor (59.) durch Brandon Buck ging eine kaum nachzuvollziehende individuelle Fehleinschätzung, diesmal vom ansonsten vorbildlich agierenden Brückmann, voraus. Der Kampf um Platz 10 scheint mit den bisher gezeigten Leistungen in dieser Saison das höchste der Gefühle zu sein. Nach der so schlimmen letzten Spielzeit ist das keine Perspektive, die im Kreise der Fans unbedingt Glücksgefühle auslösen dürfte...  

1:0 Höhenleitner (Latta) 8.Min
1:1 Alanov (Summers - B. Festerling) 37.Min
2:1 Machacek (Furchner - Casto) 48.Min PP 5-4
2:2 Bassen (Weber - Mebus) 52.Min
2:3 Alanov (Acton - Brown) 53.Min
2:4 Buck (Ramoser - B. Festerling) 59.Min ENG

Zum Spielbericht geht's HIER

Zur Bildergalerie geht´s HIER